Case Study

voxeljet AG

Unternehmen

voxeljet AG

Branche

Maschinenbau

Hauptsitz

Augsburg, Deutschland

Software-Lösung

8MAN

Herausforderungen

  • Zentrales Management verschiedener Standorte
  • Komplexe Berechtigungsstruktur
  • Ineffiziente Zugriffsrechteverwaltung
  • Nachvollziehbare Berechtigungsprozesse
  • Hohe Anforderungen an IT-Sicherheit

Hauptvorteile

  • Transparenz bei Berechtigungen
  • Automatisierte Dokumentation und Reporte
  • Sichere, workflowgestützte Berechtigungsverwaltung
  • Erhöhung Datensicherheit und Integrität
  • Datenschutzkonforme Berechtigungsprozess

„Mit 8MAN setzen wir auf ein wirkungsvolles Tool für die Berechtigungsverwaltung, mit dem wir datenschutzkonform agieren und SOXProzesse einhalten.“

Metin Aslan, IT-Leiter, voxeljet AG

DAS UNTERNEHMEN

Seit 1999 steht der Name voxeljet stellvertretend für effi zienten industriellen 3D-Druck. Mehr als 250 Mitarbeiter arbeiten am Hauptsitz in Friedberg bei Augsburg in der Entwicklung und im Vertrieb von Drucksystemen. Außerdem betreibt die voxeljet AG Dienstleistungszentren für die On-Demand Fertigung von Formen und Modellen für Gießereien im In- und Ausland. Vor allem in den letzten Jahren wuchs das Unternehmen rasant und unterhält heute neben der Mutterfi rma in Deutschland auch Tochterunternehmen in den USA, UK, Indien und in China. Kunden der unterschiedlichsten Branchen vertrauen voxeljet ihre Druckaufträge an. Dazu gehören u.a. die Automobilindustrie, der Maschinenbau, Kunst- und Architektur sowie die Film- und Unterhaltungsindustrie. Im Oktober 2013 ging die voxeljet GmbH an die Börse und ist seitdem als voxeljet AG an der NYSE, der größten Börse der Welt, gelistet.

DIE AUSGANGSSITUATION

International in einem breiten Aufgabenfeld zu agieren ist nicht nur für das Management und die Fertigung eines Unternehmens, sondern auch für deren IT-Verwaltung eine große Aufgabe. Zwei IT-Administratoren sind bei voxeljet für die IT-Prozesse von insgesamt 250 Mitarbeitern verantwortlich. Bisher konzentriert sich das Tätigkeitsfeld der IT-Profi s lediglich auf die Verwaltung der deutschen IT-Prozesse, noch im Jahr 2017 sollen allerdings die USA und das UK dazu kommen, 2018 dann auch Indien und China. Auch deren IT-Fragen sollen dann künftig zentral aus Deutschland gemanagt werden.

Dies ist eine Herausforderung, da die erforderlichen Daten – etwa zur Rechtevergabe – noch über Excel Directory ausgelesen und bewertet werden mussten. Das Prozedere machte es sehr schwer, die Änderungen nachzuvollziehen. Dazu kam der Börsengang der AG. Zwei IT-Administratoren waren nun angehalten, neben der umständlichen Recherche über die bestehenden Strukturen, den äußerst strengen Sicherheitsrichtlinien und den Anforderungen der Kunden für Gewährleistung zu entsprechen und darüber hinaus die entsprechenden Zertifi zierungen für die Sicherheit ihrer Daten zu verlangen. Die Vorschrift, Änderungen in der Berechtigungsstruktur nachvollziehbar zu machen musste nun erfüllt werden. Ein schnelles Auslesen der Daten, Dokumentation und Reporting war in der Folge unabdingbar.

Über eine Empfehlung durch das betreuende Systemhaus fand die Berechtigungssoftware 8MAN den Weg in die Firma und vereinfachte durch automatisierte und transparente Arbeitsweise das Tagesgeschäft der IT.

DIE 8MAN LÖSUNG

Die Berechtigungssoftware 8MAN ermöglicht es, jegliche strenge Regelung und Verordnung bezüglich der Datensicherheit verlässlich zu erfüllen. Das System übernimmt dazu die Analyse, Verwaltung und Überwachung der Rechtevergabe und dokumentiert sichtbar, wer wann auf welche Daten Zugriff hat. Die 8MAN Lösung entspricht außerdem den Vorschriften der neuen Datenschutzverordnung, die im Mai 2018 in Kraft treten wird. Möglich wird das, weil 8MAN Klarheit über die Berechtigungssituation im Active Directory schafft. 8MATE AD Logga erweitert diese Transparenz auf die gesamte Änderungshistorie im System. Sicherheitsrelevante temporäre Gruppenmitgliedschaften und daraus resultierende unkontrollierte Berechtigungsvergaben sind damit sofort nachvollziehbar.

Ein entscheidendes Feature um Sicherheitsrisiken vorzubeugen, die entstehen, wenn keine klare Dokumentation von Abläufen geschaffen wird. Das ist beispielsweise der Fall, wenn nach einem unberechtigten Zugriff ein Dokument kopiert und anderweitig abgespeichert wird. Der Administrator kann diesen Schritt im System nicht nachvollziehen und verliert den Überblick. Das Dokument ist nicht mehr sicher.

Zusätzlich kann das Verwalten von Berechtigungen auf diese Weise sehr viel effizienter erfolgen. Dazu werden die Bewilligung und tatsächliche Aktivierung von Rechten in einem Schritt zusammengefasst. Somit sind nur die wirklich nötigen Akteure in den Prozess involviert. Der so genannte 8MATE GrantMA nutzt einen Workflow für die Bestellung und Genehmigung von Rechten, an dem nur der Mitarbeiter und sein Vorgesetzter (Data Owner) beteiligt sind.

DAS ERGEBNIS

Die Software-Version 8MAN Enterprise ist seit 2016 bei voxeljet im Einsatz. „Für uns war und ist vor allem entscheidend, dass wir durch 8MAN eine automatisierte Dokumentation gewährleisten können“, erläutert Metin Aslan, IT-Leiter bei voxeljet. Mit 8MAN ist nun alles nahtlos auf den File Servern dokumentiert. „Wir stellen Prototypen für namhafte Autohersteller her – Sicherheitslücken dürfen für uns einfach kein Thema sein“, so Metin Aslan.

Auch die Systemeinführung erfolgte schnell und unkompliziert. Lediglich ein Monat verging zwischen Testphase und Umsetzung bzw. Einführung. Ein Test wurde für zwei bis drei Wochen durchgeführt, die Schulung der Administratoren nahm noch einen weiteren Tag in Anspruch. „Es gab keine Akzeptanzprobleme, die Benutzer arbeiten gerne mit dem Tool. Die Lösung passt optimal auf unsere Bedürfnisse. Dazu konnten und können wir auf eine sehr gute Beratung durch die 8MAN Spezialisten bauen und verfügen schon jetzt, nach kürzester Zeit, über ein rundum sicheres System“, sagt der IT-Profi.

Mit dem Support von 8MAN hält voxeljet ständigen Kontakt. Bisher wurde bereits ein Software Update erfolgreich und problemlos begleitet. „Wenn man früher und heute vergleicht, so sieht das gleiche Szenario einfach ganz anders aus. Gehen wir beispielsweise davon aus, dass der Finanzleiter wissen will, wer auf das Laufwerk Zugriff hat. Früher hat es mindestens 30 Minuten gedauert, bis wir ihm die Auskunft geben konnten. Heute sind es nicht mal mehr fünf Minuten von denen wir ausgehen müssen. Und das Beste: Vor 8MAN hatten wir eine enorme Zettelwirtschaft, da wir für die Freigaben Laufzettel zur Verfügung stellen mussten. Heute haben wir mit 8MAN einen automatisierten Bestell- und Genehmigungworksflow und sicheres Berechtigungsmanagement-Tool, mit dem wir datenschutzkonform agieren und SOX-Prozesse einhalten“, freut sich IT-Leiter Metin Aslan.